Rodenkirchen 10

 

 

 

A 9 Freigabe nach Vollausbau

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 057

Beginn des Freigabeabschnittes bei km 219,0

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 89

Die Betonplatten sind nach den km numeriert

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 80

Platz für die Notrufsäule

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 20

46,5 Kilometer Vertragsstrecke

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 4

Hier finden noch Restarbeiten statt

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 25

Demontage der zusätzlichen Kilometerschilder

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 99

Reinigung der Richtungsfahrbahn München

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 75

Für Restarbeiten abgebakter linker Überholfahrstreifen

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 96

Eines der Überführungsbauwerke

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 13

19 Kilometer Ausbaustrecke

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 14

Ankündigung des PWC Himmelsteiche

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 92

Der Festplatz bei Görkwitz

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 12 wird vollendet

(VG 05.09.2012) Die Bundesautobahn A 9 ist eine der wichtigsten transeuropäischen Verkehrsachsen. Ihr durchgängig sechsstreifiger Ausbau ist eines der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit. Mit der feierlichen Inbetriebnahme  des  letzten  Streckenabschnittes  zwischen der  Anschlussstellen  Triptis  und  Schleiz  am 5. September 2014 durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wird der Ausbau der A 9 abgeschlossen.
Der Ausbau wurde im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft in einer Kooperation zwischen der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH), dem Freistaat Thüringen und Via Gateway Thüringen als privatem Partner realisiert.
Mit dem ÖPP-Projekt wurde erstmals in Deutschland ein Verfügbarkeitsmodell erfolgreich umgesetzt, bei dem die Vertragsparteien Umfang und Art der Verfügbarkeit vertraglich vereinbaren. Je nach Einhaltung dieser definierten Verfügbarkeit der Strecke erfolgt die Vergütung des privaten Partners.
Zu diesem Abschnitt gehört auch die „PWC-Anlage Himmelsteiche-West“. Damit stehen in den Richtungsfahrbahnen Berlin als auch München jeweils 37 Lkw- , 32 Pkw-, drei Behinderten-, drei Bus- und eine Schwerlaststellfläche zur Verfügung.
Mit der feierlichen Inbetriebnahme wird der letzte Teilabschnitt der Ausbaustrecke für den Verkehr freigegeben. Die Richtungsfahrbahn München wird zunächst zweistreifig mit Geschwindigkeitsbegrenzung für den Verkehr verfügbar sein. Die Fahrtrichtung Berlin ist bis auf weiteres ebenfalls zweistreifig befahrbar. In einigen Abschnitten kann die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen bereits dreistreifig befahren werden. Nach vollständigem Rückbau provisorischer Verkehrsleitanlagen und der Fertigstellung von Randarbeiten wird mit der Gesamtfertigstellung planmäßig Ende November die gesamte Ausbaustrecke sechsspurig ohne Geschwindigkeitsbegrenzung freigegeben.

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 30

Sicherungen für die Feierlichkeiten

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 42

Fahrzeuge von Via Gateway Thüringen

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 38

Blick nach Süden

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 60

Die moderne WC-Anlage

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 53

Zufahrt zum Parkplatz

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 40

Stabil und gemütlich

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 57

“Mach mal Pause...”

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 45

Busstellplätze

Dobrindt: Leistungsfähiger Ausbau der A 9 durch ÖPP

(BMVI 05.09.2012) Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute gemeinsam mit dem Thüringischen Verkehrsminister Christian Carius die auf 19 Kilometern sechsspurig ausgebaute A 9 zwischen Triptis und Schleiz für den Verkehr freigegeben.

Dobrindt: "Die A 9 ist eine der wichtigsten Hauptverkehrsachsen im wiedervereinten Deutschland. Der zügige sechsstreifige Ausbau ist ein weiterer Beleg für den Erfolg öffentlich-privater-Partnerschaften im Bundesfernstraßenbau. Nach nur knapp dreijähriger Bauzeit und vor vertraglichem Fertigstellungstermin steht die Strecke nun modern und leistungsfähig zur Verfügung."

Der Ausbau der A 9 ist ein Projekt der zweiten Staffel von Projekten in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) und neben der "Umfahrung Hörselberge" im Zuge der A 4 bereits das zweite ÖPP-Projekt in Thüringen.

Das Projekt umfasst Erhaltung und Betrieb der insgesamt rund 47 Kilometer langen Vertragsstrecke zwischen der AS Lederhose und der Landesgrenze Thüringen/Bayern. Die Vertragsdauer beträgt 20 Jahre.

Es handelt sind um ein sogenanntes "Verfügbarkeitsmodel". Die Vergütung des ÖPP-Betreibers erfolgt in Abhängigkeit vom Umfang und der Qualität der Verfügbarkeit der Strecke. Bei Einschränkungen (z. B. Fahrstreifen oder Geschwindigkeit) sowie Abweichungen von vertraglich definierten Leistungen (z. B. beim Betriebsdienst) wird die monatliche Entgeltzahlung reduziert.

Dobrindt: "Öffentlich-Private Partnerschaften sind ein wichtiger Teil des Investitionshochlaufs zur Modernisierung unserer Infrastruktur. Bestimmte Strecken können durch Beteiligung privater Konsortien zügiger fertiggestellt werden. Je schneller eine Strecke ausgebaut ist, desto größer ist der volkswirtschaftliche Nutzen. Eine weitere Staffel von neuen ÖPP-Projekten ist bereits in Vorbereitung. Darüber hinaus bietet die weitere Mobilisierung privaten Kapitals z. B. von Versicherungen, Pensionsfonds die Chance, die Mittel für die dringend notwendigen Investitionen weiter zu verstärken. Dies kann neue Spielräume zum Erhalt und Ausbau leistungsfähiger Verkehrswege schaffen.".

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 55

Festzelt auf dem PWC Himmelsteiche-West

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 52

Die Musikschule Fischer aus Schleiz an der Tribüne

Verkehrsfreigabe Autobahn A 9 Triptis Schleiz DEGES Dirk Brandenburger  28

Bauassessor Dipl.-Ing. Dirk Brandenburger,
Technischer Geschäftsführer der DEGES

Autobahn Verkehrsfreigabe A 9 Triptis Schleiz Via Gateway Verkehrsminister Christian Carius 67

Christian Carius, Minister für Bau, Landes-
entwicklung und Verkehr, des Landes Thüringen

Verkehrsfreigabe Autobahn A 9 Triptis Schleiz Via Gateway

Pierre Coppey, Vorstandsvorsitzender von Vinci

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 24

Die Richtungsfahrbahn München vor der Freigabe

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau  36

Der Konzessionsnehmer

Verkehrsfreigabe Autobahn A 9 Triptis Schleiz Via Gateway Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt 43

Alexander Dobrindt, Bundesminister
 für Verkehr und digitale Infrastruktur

Verkehrsfreigabe Autobahn A 9 Triptis Schleiz Via Gateway 03

Dr. Michael Blaschko,
Mitglied des Vorstands Wayss & Freytag Ingenieurbau

Autobahn Verkehrsfreigabe A 9 Triptis Schleiz Via Gateway Kirchlicher Segen 15

Der ökumenische Segen

A 9  Verkehrsfreigabe für Erweiterung bei Schleiz
durch Verkehrsminister Dobrindt und Carius

(TMLBV 05.09.2014) „Die Verkehrsprojekte Deutsche Einheit nähern sich ihrer Vollendung. Der sechsspurige Ausbau der A 4 und A 9 und die Verdopplung der Länge des Autobahnnetzes durch die A 71/73 und die A 38 sind für den Wirtschaftsstandort Thüringen entscheidend. Mit der Beseitigung des Nadelöhrs zwischen Triptis und Schleiz – dem Lückenschluss beim sechsstreifigen Ausbau der A 9 von Berlin nach München – wird der Freistaat nun endgültig zur ‚Schnellen Mitte Deutschlands‘. Diese Investition schafft Wachstum und sichert Arbeitsplätze“, sagte heute der Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Christian Carius. Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Vertretern der Betreiberfirma ‚Via Gateway Thüringen‘ eröffnete Carius heute (Freitag) den A 9-Abschnitt bei Schleiz.
 
„Nach der Hörselberg-Umfahrung auf der A 4 bei Eisenach ist dies bereits das zweite ÖPP-Modell (Öffentlich-Private-Partnerschaft) an Autobahnen in Thüringen“, so Carius weiter. „Die pünktliche Fertigstellung des Projekts spricht dafür, dass auch dieses Vorhaben ein Erfolgsmodell wird. Der Betreiber Via Gateway garantiert für 20 Jahre eine Autobahn in Top-Zustand. Denn durch seine Vergütung im Rahmen des neuen ÖPP-Verfügbarkeitsmodells hat er ein starkes Interesse an einer freien Strecke. Um den Investitionsstau bei der Verkehrsinfrastruktur zu beseitigen, müssen wir alternative Finanzierungswege von der ÖPP bis zur Maut ergebnisoffen prüfen.“
 
Hintergrund:
Der 1. Spatenstich für den 19 Kilometer langen Erweiterungsabschnitt zwischen Triptis und Schleiz erfolgte im April 2012. Die Baukosten betragen knapp 118 Millionen Euro. Die Betreiberfirma hat seit Mai 2012 darüber hinaus für 20 Jahre den Erhalt und Betrieb der gesamten Autobahn (46,5 Kilometer) zwischen der Anschlussstelle Lederhose und der Landesgrenze zu Bayern übernommen.
 
Die sechsstreifige Erweiterung der A 9 zwischen Hermsdorfer Kreuz und Bayern (55 Kilometer) wurde von der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) betreut und kostete insgesamt rund 362 Millionen Euro. Der südliche Abschnitt wurde bereits im November 2004 für den Verkehr freigegeben. Der nördliche Teil folgte im November 2006. An dem jetzt freigegebenen mittleren Bauabschnitt wird die Gesamtfertigstellung planmäßig mit dem Abschluss von Randarbeiten und dem Rückbau provisorischer Verkehrsleitanlagen bis November 2014 erfolgen.
 
Nördlich des Hermsdorfer Kreuzes erfolgte die sechsspurige Erweiterung der A 9 bis zur Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt unter der Regie des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr. Die insgesamt knapp 20 Kilometer lange Ausbaustrecke dort kostete rund 183 Millionen Euro. Die einzelnen Bauabschnitte wurden zwischen 1994 und 2008 freigegeben.

Autobahn Verkehrsfreigabe A 9 Triptis Schleiz Via Gateway Verkehrsminister Christian Carius 25

Minister Carius empfängt die erste Schere von Carolin

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 3

Langsam nähert sich die Verkehrswelle ...

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 15

Fahrzeug von Via Gateway Thüringen

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 64

Die Erstbefahrer photographieren

Autobahn Verkehrsfreigabe A 9 Triptis Schleiz Via Gateway Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Verkehrsminister Christian Carius 36

Das Band wird durchtrennt

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 7

...während die letzten Feiergäste die Fahrbahn räumen

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 0

Polizei vorneweg

Autobahneröffnung A9 Triptis Schleiz Via Gateway Autobahnausbau 68

Die ersten Lkw

Weitere Informationen:

Via Gateway Thüringen

DEGES  VDE Nr. 12: A 9 Berlin - Nürnberg

Start Neu Strecken Links Termine Meldungen Übersicht